Commerzbank Logo Geschichte

Commerzbank blickt auf eine langjährige und bewegte Geschichte. Und gibt deswegen ein wunderbares Beispiel, wie sich der Zeitgeist auf das Erscheinungsbild eines Kreditinstitutes auswirken kann.

Commerzbank-Logo-Geschichte

 

Vor 1920: „Commerz- und Disconto-Bank“. Das Logo-Design sieht wie ein geschmolzener Siegelring-Abdruck aus. Eindeutiger Einfluss aus königlicher Zeit.

Seit 1920: „Commerz- und Privat-Bank“. Das Logo wurde nur ganz leicht modernisiert. D.h. besser lesbare Schrift. Neue Initialen CPB anstelle von CDB.

Wertpapier-Abteilung-Commerzbank
S
o sah übrigens der Wertpapier-Handelssaal in den 30er Jahren aus.

1940: „Merkur-Flügel“. Sehr schlichtes, aber wirksames Design, zur Form und Darstellung der Flügel muss man wohl nicht viel dazu sagen…

1952: „Merkur-Flügel Bankverein Westdeutschland“. Die Teilung Deutschlands schlägt sich auch in der Namengebung ab.

1972: „Quatre vents“. gelb-kobatlblau. Sehr modernes Design, das bis heute seine Frische bewahrt hat.

Seit den 80er Jahren: Quatre vents, gelb. Freundlicheres und helleres Auftreten der Marke. Zuletzt hat die Agentur MetaDesign das Corporate Design der Bank abgewickelt.

Commerzbank-Logo-Hochhaus
Commerzbank Zentrale in Frankfurt am Main

Ein Gedanke zu „Commerzbank Logo Geschichte

  1. Ramon

    Interessante Entwicklung, aber ich muss sagen, dass mir das heutige Logo am Besten gefällt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.