Archiv der Kategorie: Design Wettbewerbe

Lukrative Wettbewerbe für Designer, Gestalter, Fotografen, Illustratoren

Internationaler T-Shirt Design Tag

T-Shirt Design Tag

T-Shirt Design Tag

Am 21. Juni feiert Spreadshirt den zweiten internationalen T-Shirt Design Tag. Hoffentlich nicht ohne Dich. Komm nach Berlin und feiere mit Spreadshirt – oder bei Dir zuhause!

T-Shirt-Design-Tag in Berlin – Was Dich erwartet:

Im Zentrum des T-Shirt-Tags steht der Open Runway Berlin – der erste Laufsteg für alle! Diese Modenschau machst Du: Zeig der Jury von Spreadshrit Dein Shirt Design oder lass Freunde von Dir darin flanieren. Für die passende Stimmung wird gesorgt  (ein paar Fotografen sind eingeladen). Abseits des Open Runway kannst Du wie im letzten Jahr andere Designer und Partner treffen und Dich mit Ihnen über Shirts und die Welt austauschen.

Reservier Deinen Platz für den Open Runway in Berlin!

Der T-Shirt-Tag bei Dir zuhause

Falls Du nicht nach Berlin kommen kannst, macht der T-Shirt-Design-Tag einen Hausbesuch – und kommt zu Dir! Dafür musst Du ihm aber auch etwas bieten: Wie wirst Du den T-Shirt-Tag in Deiner Stadt, Hood, Schule, Schrebergartenlaube oder Landvilla feiern? Beschreib bis zum 14. Juni Dein Party Konzept: Die 10 besten Parties werden belohnt mit je 10 Gratis-Shirts von Continental Clothing für Dich und Deine Freunde.

Übrigens: für alle, die für ihr Event ein größeres Quantum T-Shirts benötigen, bietet Spreadshirt einen speziellen Rabatt, Gutschein: Bestell bis zum 14. Juni fünf oder mehr Shirts innerhalb Deines Nutzerbereichs – und spare 15% auf den Warenkorb! So geht’s:

  • Geh im Nutzerbereich Mein Spreadshirt auf „Produkte“
  • Produktauswahl auf “Alle zeigen” setzen
  • Klick auf „Kaufen“
  • Gib im Warenkorb den Gutscheincode TSHIRTTAG ein

Dein Design Motiv für den T-Shirt-Tag

Was wäre ein T-Shirt-Tag ohne passende T-Shirts? Für den offiziellen Shop zum T-Shirt-Tag suchen wir darum frische Shirt-Motive. Nutze die Chance, mit Deinem Design Motiv im offiziellen T-Shirt-Tag Shop und Newsletter zu erscheinen!

Und so geht’s: Motiv gestalten, auf den Spreadshirt Marktplatz einstellen und mit dem Tag „tshirtday09“ versehen.

Wir sehen uns in Berlin und überall, wo das T Design gebührend gefeiert wird!

ENA Style-Wettbewerb

ENA Style-Wettbewerb geht in die finale Runde
Gestaltungs-Entwürfe für sieben Tour-Städte

Endspurt für kreative Köpfe: Der im März gestartete Style-Wettbewerb für die ENA wird wegen der hohen Anfrage bis zum 17. April 2009 verlängert. Bis dahin konnte jeder, der gerne gestaltet, seinen individuellen Entwurf für den weltweit schmalsten Espresso- und Kaffee-Vollautomaten auf www.ena-styling-tour.de einreichen. Die Inspiration hat freie Bahn. Einzige Vorgabe ist ein Bezug zu einer der Tour-Städte Hamburg, Berlin, Köln, Frankfurt, Stuttgart, München oder Nürnberg. Nach dem Online Voting vom 20. bis zum 26. April, sind die Siegermodelle im Mai live auf der ENA STYLING TOUR 2009 zu erleben.

„Wie würden Sie Ihre ganz persönliche ENA gestalten?“, das ist die Kernfrage der ENA STYLING TOUR. Auf www.ena-styling-tour.de suchte JURA Deutschland die schönste ENA des Landes.
Bis 17. April können die Seitenteile des schmalsten Espresso- und Kaffee-Vollautomaten der Welt grafisch gestaltet werden. Die besten Entwürfe stehen anschließend vom 20. bis zum 26. April auf dem Webspecial zur Abstimmung bereit.

Der Style-Wettbewerb:
Der kreativen Vielfalt sind kein Grenzen gesetzt. Denn teilnehmen kann jeder, der Freude an Gestaltung hat und dessen Entwurf einen thematischen Bezug zu einer der sieben ENA STYLING TOUR Städte aufweist. Zur Wahl stehen: Hamburg, Berlin, Köln, Frankfurt, Stuttgart, München und Nürnberg. Bis zum 17. April konnten die eigenen Kreationen über die Homepage hochgeladen werden. Danach entscheiden die User auf der gleichen Plattform in einem Online Voting über die Sieger der jeweiligen Stadt. Mitmachen lohnt sich doppelt, denn die Gewinner-Modelle gehen im Mai mit JURA auf große Deutschland-Tournee, bevor die Sieger  die ENAs mit ihrem eigenen Motiv mit nach Hause nehmen können. Am Ende der vierwöchigen Roadshow wird die JURA Jury zusätzlich die schönste ENA Deutschlands aus den sieben Gewinner-Maschinen küren und mit einem Extra-Preis honorieren.

ENA Style-Wettbewerb im Überblick:
1) Einreichungsphase
5. März bis 17. April 2009 – Die eigene Kreation hochladen.
2) Online-Voting
20. bis 26. April 2009 – Abstimmung über die kreativsten Entwürfe.
3) ENA Styling Tour 2009
5. bis 29. Mai 2009 – Deutschland-Tour mit den besten ENA Styles.

Stationen der „ENA Styling Tour 2009“
5. & 6. Mai 2009        Hamburg
8. & 9. Mai 2009        Berlin
11. & 12. Mai 2009      Köln
15. & 16. Mai 2009      Frankfurt
18. & 19. Mai 2009      Stuttgart
22. & 23. Mai 2009      München
29. & 30. Mai 2009      Nürnberg

Plakat Design Wettbewerb

Sehr geehrte Damen und Herren, für die Präsentation der 32. Grenzland-Filmtage Selb, dem Festival für Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme aus ganz Europa, suchen wir kreative Plakat-Ideen, die das Thema „Grenzen“ visualisieren. Wir möchten dabei jungen Designern die Möglichkeit geben, ihre Ideen einer breiten Öffentlichkeit im Rahmen einer kulturell anspruchsvollen Veranstaltung zu zeigen.

Dazu möchten wir junge Designer auffordern, ihre Beiträge für den Plakatwettbewerb einzureichen. Wir würden uns freuen, wenn Sie diese Ausschreibung in Ihren blog aufnehmen würden. Weitere Infos gibts unter www.grenzlandfilmtage-selb.de Für Fragen steht Ihnen der Inhaber der Agentur admaven, die unseren Wettbewerb betreut, gern zur Verfügung:

Andreas Hartmann, Tel. 09281 888 322, E-Mail: info@admaven.de

This is Now – Design Projekt

Vor kurzem hat mich diese Email erreicht, noch bin ich unschlüßig bei diesem Projekt mitzumachen oder nicht:

„Ich hoffe, Sie nehmen es mir nicht übel, dass diese Mail etwas aus heiterem Himmel kommt. Mein Name ist Claudius und Ich arbeite für eine Kommunikationsagentur namens We Are Social. Wir helfen unseren Kunden unter anderem, mit Bloggern in Kontakt zu treten.

Wir arbeiten mit Ford an einem einzigartigen europäischen gemeinschaftlichen namens This is Now – www.thisisnow.eu – hierbei ist die Öffentlichkeit eingeladen Fotos, die das Thema „Now“ einfangen an die This is Now Flickr-Gruppe ( http://www.thisisnow.eu/participate/ ) zu schicken. Bisher, nach gerade einmal 6 Wochen, wurden bereits über 3200 Bilder ( http://www.thisisnow.eu/public/ ) zu dieser Gruppe hinzugefügt. Dies übertrifft unsere kühnsten Erwartungen, aber wir glauben, dass das Beste von talentierten Designern aus ganz Europa noch aussteht. Wie Sie sich sicher vorstellen können brennen wir darauf Sie und Ihre Leser mit diesem Projekt bekannt zu machen.  Das gesamte Projekt wird von einem Blog zusammen gehalten in dem Kai, ein britischer Blogger und leidernschaftlicher Fotograf herausragende Beiträge der Gruppe vorstellt und weiteren Kontext zur Entwicklung des Projektes liefert.

Wir bieten außerdem ausgewählten Bloggern und Künstlern die Möglichkeit, dieses Blog für einige Tage mitzugestalten. So haben beispielsweise einige der vielversprechenden Künstler, deren Arbeit Teil der Kampagne ist die Gelegenheit zum Bloggen genutzt. David Wilson war der erste Künstler, der seine eigene Interpretationen des Jetzt einer breiteren Öffentlichkeit präsentiert hat und Alex Turvey folgt ihm diese Woche.

Darüber hinaus werden Amateurfotografen und Künstler aus ganz Europa diese Chance wahrnehmen, also freuen Sie sich auf Beiträge von Chris Osburn aus Großbritannien und dem Fotografen Joan Mercedal aus Spanien.  Wenn Sie wie Chris und Joan für einen oder mehr Tage Gastbeiträge schreiben möchte und Ihre Vision des Jetzt teilen möchten teilen Sie uns das bitte mit, so dass wir alles weitere abklären können.  Schauen Sie sich das Blog an, treten Sie der Flickr-Gruppe bei und helfen Sie uns, dieses einzigartige Projekt bekannt zu machen. Bei weiteren Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.“

Sehr interessant wie wohl sich diese Geschichte weiter entwickeln wird.

Recycling Design

Arbeitskreis Recycling e.V. schreibt den „Recycling Desingpreis“ bereits zum zweiten Mal aus. Der erste Preis ist mit 2.500 € dotiert.

Einsendeschluss: 31. 08.2008

Die Jury trifft die Entscheidung in der letzten September-Woche. Preisverleihung findet am 03.10.2008 statt.

Ausstellung: bis 26.10.2008 im Museum MARTa Herford

Recycling Design Preis: www.recyclingdesignpreis.org/

Als Inspiration für den Wettbewerb können folgende Beispiele dienen. Allerdings sind die Recycling Taschen nun wirklich nicht mehr innovativ.

Recycling Handtaschen
„…Handtaschen Design aus Müll: Ein junger Niederbayer stellt sie aus gebrauchten Milch- und Safttüten her. Das ist Recycling-Design fürs modebewusste Handgelenk. Der junge Mann steckt den Müllberg ganz einfach in die Tasche.
Die Handtaschenverkäufer machen kein gutes Geschäft, denn der Renner in Bayern sind die „Tetra-Bags“. Es gibt eine Kollektion von verschiedenen Modellen, von denen jedes ein Unikat ist. Aus dem Supermarkt kommen sie – und dort werden sie auch wieder verwendet. Die Tasche aus gebrauchten Tetrapaks trägt rund zehn Kilo und ersetzt fast den Einkaufszettel. Das ist ein duales System der besonderen Art.

Tetrapaks sind weltweit die meistverkauften Verpackungen. Allein in Deutschland gehen pro Jahr rund 7,2 Milliarden Tetrapaks über die Ladentheke – über die Hälfte davon sind Milchtüten. Jeder Bundesbürger trinkt pro Jahr im Schnitt 65 Liter Milch, also 65 leere Tüten. Ein paar davon landen nicht im Müll, sondern als Handtasche wieder im Einkaufswagen modebewusster Frauen. Der Abfall landet im Recyclinghof. Die Feinsortierung passiert per Hand und Getränkeverbundkartons kommen in einen extra Container.
Hier greift Michael Würges ein. Der 23-Jährige hat keine Hemmungen, im Dreck zu wühlen. Er studiert Design und bekommt von überall her Anregungen für seine originellen Ideen. Die einschneidende Idee setzt er zu Hause in der Küche um – alles in reiner Handarbeit. Am Anfang steht die gründliche Desinfektion, die noch nicht nach Haute Couture riecht. Doch was dann entsteht, ist ein echter Hit. Es folgen rund zwei Stunden nieten, nageln, falten und stanzen. So erklärt sich auch der Preis von fünfzig bis hundert Mark pro Exemplar. Nicht zu bezahlen ist allerdings der Designer-Wert, denn das Original ist natürlich nur echt mit der niederbayrischen Kleeblume aus Trachtenleder….“

Quelle www.3sat.de: http://www.3sat.de/

Recycling Designermode für Kinder
Dass Recycling Mode auch süß und für Kinder geeignet ist, beweist der Shop dollyrocker. Hier entstehen aus den alten Stoffteilen wunderbare Farbwelten mit eigenem Charme. Nicht nur Kleidungsstücke, sondern auch liebevoll genähte Spielzeuge in Flickerteppich-Optik gibt es hier zu bewundern.

Recycling Design Jacke

Recycling Design Handtasche

Recycling Design Spielzeug
Quelle: www.dollyrocker.de (Anmerkung der Redaktion 24.05.2016: diese Domain existiert nicht mehr)

Recycling Design aus LKW-Reifen und LKW-Planen
„…Kurios sind die jüngsten Entwicklungen in der Recycling-Taschen-Branche. Weil etwa Reifenhersteller zunehmend auf schlauchlose LKW-Reifen umsteigen, kommt es bei der Beschaffung alter Autoschläuche bereits hin und wieder zu Engpässen. Auch ausgediente LKW-Planen werden den Designern längst nicht mehr nachgeschmissen. „Heute zahle ich für die begehrten roten und schwarzen Planen schon 180 bis 200 Euro „, rechnet Kultbag-Chef Bernd Dörr vor…“

Recycling Design LKW Plane

Quelle: www.ufh.at

Design & Inovation Award 2008

Preise und Anerkennungen hat es schon allzeit auf der Computex zu gewinnen. Bei den Produktherstellern waren bislang vor allem die am Computex-Eröffnungstag verliehenen „Best Choice“-Awards sehr beliebt. Aber die Auszeichnung hatte diesmal einen Haken: Im internationalen Geschäft schmückte sie bislang kaum und war so besonders in Europa keine allzu große Verkaufshilfe. Andere Auszeichnungen, wie etwa der international renomierte „iF produce design award“ werfen da schon weitaus mehr Glanz auf die auserwählten Produkte. Da traf es sich anscheinend gut, dass die für diese Auszeichnung verantwortliche iF Internationale Forum Design GmbH neben ihrem Hauptsitz auf dem hannoverschen Messegelände seit April 2007 auch eine Depandance in Taiwan unterhält. Was lag da näher, als gemeinsam mit dem nur einen Steinwurf vom neuen Messegelände angesiedelten Büro über eine neue Auszeichnung nachzudenken.

Weiterlesen

Politisches Design

„Demokratie ist nicht statisch, sondern muss immer wieder gelebt, gefestigt und unterstützt werden.“ Demokratie zu festigen und zu gestalten, das ist eine Aufgabe, welche sich die Stiftung HfG Ulm mit ihrem in diesem Jahr zum dritten Mal stattfindenden Förderprogramm „Designing politics – The politics of design“ auf die Fahnen geschrieben hat. Vom 1. März bis zum 10. Mai können sich Gestalter, Architekten, Stadtplaner und Künstler unter www.hfg-ulm.de bei der weltweit einzigartigen Ausschreibung um die Fördersumme von 50.000 Euro bewerben.

„Es geht um eine Ästhetik der Verantwortung. Es geht uns darum, die demokratische Qualität von Gestaltung zu fördern“, stellt die Intendantin der IFG Ulm GmbH, Dr. Regula Stämpfli, fest. „Angesichts der Herausforderungen, mit denen unsere Gesellschaft im lokalen, nationalen und globalen Umfeld konfrontiert wird, ist das Thema der gesellschaftlichen Verantwortung des Einzelnen im Allgemeinen und die des Gestalters im Besonderen aktueller denn je“, erklärt Dr. Dieter Bosch, Vorstandsvorsitzender der Stiftung HfG Ulm und Geschäftsführer der IFG Ulm GmbH.

Das Plakat zur diesjährigen Ausschreibung „Designing politics – The politics of design“

gestaltete die Architektin und Grafikdesignerin Mary Voorhees von der amerikanischen Elite-Universität Yale. Es zeigt die Gestalterin in verschiedenen Posen. „Die Idee für das Plakat entsprang der Spannung, die zwischen den beiden Teilen des Ausschreibungstitels ‚Designing politics – The politics of design’ besteht. Es weckte mein Interesse, wie der zweite Teil des Titels den ersten Teil verändert, ja ihm gar zu widersprechen scheint. Ich stellte mir verschiedene Stimmen hinter dem Slogan vor, und so entstand vor meinem inneren Auge diese Szene, in der ich als Teilnehmerin in verschiedenen Posen und Rollen den Ausschreibungstitel materialisieren konnte. Das entstandene Bild ist sozusagen ein Schnappschuss dieser ständigen Revision“, erklärt Mary Voorhees.

In seiner explizit figurativen Formensprache ist das Plakat Sinnbild für den neuen Weg des IFG: Der Mensch und die Verantwortung stehen mehr denn je im Mittelpunkt der Ausschreibung „Designing politics – The politics of design“.

Titel: Designing Politics – the Politics of Design
Veranstalter: IFG Ulm GmbH durch die Stiftung HfG Ulm
Thema: Design
Ziel: Die politische, kulturelle, humane, soziale und gesellschaftliche Verantwortung des Gestalters zu fördern
Mittel: 50.000 Euro
Adressatenkreis: Interessierte und Forschende aus Bereichen der:
Architektur, Produktgestaltung, visuellen Kommunikation, Information, Kommunikationsdesign, industriellen Bauens, Städte- und Landschaftsplanung, Umweltplanung, Designtheorie, Gestaltungswissenschaft und interdisziplinären sowie verwandten Bereichen.
Absolventen von Hochschulen jeder Fachrichtung, die eine mindestens dreijährige Berufserfahrung nachweisen können.
Projekteingabe: Bis spätestens 10. Mai 2008

Samsonite Design Wettbewerb

Laamsonite Nursery Collection Design Wettbewerb

ssen Sie Ihre Design-Reise beginnen…..

Reisende erkennen die Marke Samsonite überall anhand ihrer Mischung aus Stil, Qualität und Zuverlässigkeit. Samsonite Baby Travel bemüht sich fortschrittlich und einzigartig um die Versorgung und Lifestyle-Bedürfnisse der modernen, aktiven Eltern.

Sie sind frei, jedes Thema und Produkt in Bezug auf die Welt der Reisen mit Babys, Kleinkindern und Eltern zu wählen, und Ihr Design soll echte Innovationen darstellen, die die Mobilität, einfache Bedienung und den Komfort der Endbenutzer berücksichtigt.

Kategorien die Sie berücksichtigen können, sind aber nicht nur darauf
beschränkt:

  • Verkehr
  • Schlafen
  • Sicherheit
  • Feeding
  • Play Time
  • Baden
  • Wachsen

Die Beurteilung erfolgt durch eine internationale Jury aus 5 Richtern aus der Design- und  Kleinkinderprodukte-Indutrie.

Einreichfrist: 31. März 2008

1. Preis: 5000 €
2. Preis: 3000 €
3. Preis: 1000 €
Jury Special Preis: 5 x 500 €

Dieser Design-Wettbewerb ist für alle Teilnehmer kostenlos.

Teilnahmebedingungen erstrecken sich auf alle Studenten, Designer, Ingenieure, Erfinder, Design-Studios, Unternehmen und Forschungseinrichtungen aus der ganzen Welt. Bewerber müssen älter als
18 Jahre alt sein.

Wettbewerb Vorschriften, Richtlinien und Anmeldeformular finden Sie unter:
http://baby-travel.com/designcomp

Bayerischer Staatspreis für Nachwuchsdesigner

Bayerischer Staatspreis für Nachwuchsdesigner 2008
Deadline: bis 14.7.2008

Schon zum 13. Mal wird der Bayerische Staatspreis für Nachwuchsdesigner ausgeschrieben, bis zum 14. Juli können bis zu 35 Jahre alte Absolventen mit einer Design Ausbildung an diesem renommierten Wettbewerb in den folgenden Kategorien teilnehmen:

  • Industrie-Design
  • Interior-Design,
  • Kommuniationsdesign
  • Mode-Design
  • Textildesign
  • Gestaltendes Handwerk

Zum Wettbewerb zugelassen werden Diplomarbeiten und erste Auftragsarbeiten, die nicht allerdings nicht älter als zwei Jahre sein dürfen. Es wird keine Teilnahmegebühr erhoben.

Preisgeld: Den Siegern in den unterschiedlichen Kategorien winken 7500 Euro Preisgeld; für eine Anerkennung erhält der Teilnehmer 1000 Euro. Zudem werden die preisgekrönten sowie weitere von der Jury ausgewählte Exponate in einem Katalog veröffentlicht und in der Pinakothek der Moderne in München ausgestellt.

Bayerischer Staatspreis 2008 für Nachwuchsdesigner

Plakat Wettbewerb

Der Wettbewerb „100 beste Plakate des Jahres“ wird jährlich ausgeschrieben und verfolgt das ehrgeizige Ziel, Spitzenleistungen des Plakat-Designs aus dem deutschsprachigem Raum in Form eines Buches und einer Ausstellungsreihe öffentlich zu machen. Das Projekt finanziert sich aus den Gebühren, die bei dem Einreichen der Arbeiten anfallen.

Wer darf an diesem Plakatt Wettbewerb teilnehmen?
Gestalter, Grafik-Designer, Gestaltungsbüros, Agenturen, Studenten, Auftraggeber und auch Druckereien.

Was darf eingereicht werden?
Es können Plakate aus allen Genres und Drucktechnik am Wettbewerb teilnehmen, die in dem Zeitraum von 1. Januar bis zum 31. Dezember 2007 gedruckt wurden. Das Format darf maximal DIN A0 sein.

Wann lief die Anmeldung?
Ab 1. Januar 2008 online unter www.100-beste-plakate.de
15. Februar 2008

Viel Erfolg!