Bielefeld - Design Studium

Top Fernkurs:

Die FH Bielefeld wurde 1971 gegründet, und beherbergt 8350 Studierende, 215 Professorinnen, Professoren und Lehrkräfte. Außerdem 340 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Forschung, Lehre und Verwaltung.

Bachelor - Studiengang Gestaltung

Der Bachelor-Studiengang Gestaltung gliedert sich in die drei Studienrichtungen Fotografie und Medien, Grafik und Kommunikationsdesign und Mode.
Der Studienabschluss führt zu dem akademischen Grad Bachelor of Arts (B.A.) und ist die Voraussetzung für den darauf aufbauenden Masterstudiengang Gestaltung. Der Studiengang umfasst eine Regelstudienzeit von 6 Semestern, jährlich werden ca. 80 Studienplätze vergeben, der Studienbeginn ist grundsätzlich zum Wintersemester.


Fotografie und Medien
Das Technische Bild nimmt in der künftigen Informationsgesellschaft breiten Raum ein. Die Visualisierung komplexer Sachverhalte geht über die analoge fotooptische Abbildung hinaus. Sie schließt zunehmend digitale bildgebende Verfahren ein. Das klassische Berufsbild des Fotografen und Fotodesigners verändert sich dabei in Richtung auf den Mediengestalter mit dem neuen Fachgebiet Visualistik und Fächern wie Bildanimation, Computerimaging, Multimedia, Postproduction. Dieser Schwerpunkt wird durch Lehre und Forschung neben den bewährten Studienschwerpunkten Bildjournalismus, Fotodesign und künstlerische Fotografie weiter ausgebaut. Die Berufsaussichten sind bei hoher Flexibilität und einer Spezialisierung auf eigene Themenfelder gut.
 

Grafik und Kommunikationsdesign
Typografie, Sprache, Schrift und Text sind besonders angesichts neuer Medien von grundlegender Bedeutung. Das gilt auch für die erweiterte Formgebung, wie etwa Schriftentwurf, Konzeption, Entwurf und Realisierung von Kommunikationsprozessen, redaktionssystembasierte Publikationen im Internet. Der Typografie kommt hier eine Schlüsselrolle zu. Neue Begriffe dazu sind Publishing-Techniken, Screen- und Interface-Design. - Ähnlich die freie grafische Gestaltung: Zeichnung, Druckgrafik und plastische Übungen sind Basis wie Ziel des Studiums von der Buchillustration über das Cartoon bis zum Trickfilm. Weitere Schwerpunkte bilden Corporate-Design sowie Ausstellungs- und Messedesign mit attraktiven Berufsfeldern.

 

Mode
Die Studienrichtung Mode am Fachbereich Gestaltung der FH Bielefeld ist der einzige Hochschulstandort für dieses Fach in Nordrhein-Westfalen. Kontakte zur Industrie ermöglichen gute Außenwirkung, so durch Modenschauen und Öffentlichkeitsarbeit. Die Nachfrage nach Studienplätzen ist überdurchschnittlich. Das gilt auch für die Nachfrage nach Absolventinnen und Absolventen bei Mobilität außerhalb des Standortes. Auch benachbarte Berufsfelder wie Modegrafik, Moderedaktion, Modemanagement werden zunehmend durch Absolventinnen und Absolventen des Fachbereichs besetzt und bieten durch die Neueinrichtung entsprechender Fächer gute Berufsaussichten und Chancen.

 

Studienvoraussetzung
Die Zugangsvoraussetzungen für den Bachelorstudiengang Gestaltung sind im § 3 der Prüfungsordnung sowie der Eignungsprüfungsordnung beschrieben.

* Abitur bzw. Fachhochschulreife
* 3 Monate Praktikum. Der Nachweis über die Ableistung des Praktikums ist spätestens zum Beginn des 4. Studiensemesters zu erbringen. Bei Abschluss der FOS Gestaltung entfällt das Praktikum.
* Bestandene Eignungsprüfung.
Das Verfahren Feststellung der studiengangbezogenen künstlerischgestalterischen Eignung (Eignungsprüfung) wird zweimal jährlich durchgeführt. Die Anmeldung dazu kann bis zum 1. Dezember oder 1. Mai eines jeden Jahres erfolgen.

 

Master of Arts in Gestaltung

Der Master Studiengang Gestaltung baut inhaltlich auf den Bachelor Studiengang Gestaltung auf. Er ist für die Studienrichtungen Fotografie und Medien, Grafik und Kommunikationsdesign sowie Mode ausgerichtet.

Der Studiengang umfasst eine Regelstudienzeit von 4 Semestern und führt zu dem akademischen Grad Master of Arts (M. A.). Der Abschluss berechtigt zur Promotion.
Jährlich werden ca. 30 Studienplätze vergeben, der Studienbeginn ist grundsätzlich zum Wintersemester.

Studienvoraussetzung
Studienvoraussetzung ist ein erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss wie Bachelor (B. A.) oder Diplom in Gestaltungs- und Medienstudiengängen. Der Master-Studiengang Gestaltung ist auch offen für Studierende, die auf der Grundlage anderer Hochschulabschlüsse Projektvorstellungen hinsichtlich künstlerisch-gestalterischer Prozesse und bildgebender Verfahren entwickelt haben.

 

Bachelor - Studiengang Medieninformatik und Gestaltung

Der Bachelor-Studiengang Medieninformatik und Gestaltung ist eine Kooperation der Universität Bielefeld, Technische Fakultät und der Fachhochschule Bielefeld, Fachbereich Gestaltung.

Er zielt auf die Vermittlung von Kenntnissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten für die Qualifikation in Medienberufen, die technisch-wissenschaftliche und künstlerisch-gestalterische Kompetenz verlangen.

Zugangsvoraussetzungen

Zum Bachelorstudium erhält Zugang, wer über eine geeignete Hochschulzugangsberechtigung (z.B. Abitur) verfügt.

Bitte beachten Sie, dass für diesen Studiengang zudem weitere Zugangsvoraussetzungen gelten. Voraussetzung für die Einschreibung ist die Feststellung der besonderen Eignung für diesen Studiengang. Zu diesem Zweck muss u.a. eine Mappe mit künstlerisch-gestalterischen Arbeitsproben eingereicht werden. Nähere Informationen zum Verfahren und zu Terminen bekommen Sie hier. Die grundsätzlichen Regelungen und Abläufe können der Ordnung zur Feststellung der künstlerisch-gestalterischen Eignung entnommen werden.

Besonderheiten gelten für Bewerberinnen und Bewerber mit ausländischem Bildungsnachweis, Hinweise finden Sie hier.

Ebenso gelten Besonderheiten für in der beruflichen Bildung Qualifizierte.

Bewerbung
Die Studienplätze unterliegen keinen Zulassungsbeschränkungen (Numerus clausus), eine gesonderte Bewerbung ist nicht erforderlich. Sofern die Zugangsvoraussetzungen vorliegen, ist eine sofortige Einschreibung mittels der Online-Einschreibehilfe möglich. Nähere Informationen und Hinweise zum Bewerbungsverfahren finden Sie hier.

 

Fachhochschule Bielefeld »