Commerzbank Logo Geschichte

Commerzbank blickt auf eine langjährige und bewegte Geschichte. Und gibt deswegen ein wunderbares Beispiel, wie sich der Zeitgeist auf das Erscheinungsbild eines Kreditinstitutes auswirken kann.

Commerzbank-Logo-Geschichte

 

Vor 1920: „Commerz- und Disconto-Bank“. Das Logo-Design sieht wie ein geschmolzener Siegelring-Abdruck aus. Eindeutiger Einfluss aus königlicher Zeit.

Seit 1920: „Commerz- und Privat-Bank“. Das Logo wurde nur ganz leicht modernisiert. D.h. besser lesbare Schrift. Neue Initialen CPB anstelle von CDB.

Wertpapier-Abteilung-Commerzbank
S
o sah übrigens der Wertpapier-Handelssaal in den 30er Jahren aus.

1940: „Merkur-Flügel“. Sehr schlichtes, aber wirksames Design, zur Form und Darstellung der Flügel muss man wohl nicht viel dazu sagen…

1952: „Merkur-Flügel Bankverein Westdeutschland“. Die Teilung Deutschlands schlägt sich auch in der Namengebung ab.

1972: „Quatre vents“. gelb-kobatlblau. Sehr modernes Design, das bis heute seine Frische bewahrt hat.

Seit den 80er Jahren: Quatre vents, gelb. Freundlicheres und helleres Auftreten der Marke. Zuletzt hat die Agentur MetaDesign das Corporate Design der Bank abgewickelt.

Commerzbank-Logo-Hochhaus
Commerzbank Zentrale in Frankfurt am Main

Ein Gedanke zu „Commerzbank Logo Geschichte“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.