Archiv des Autors: Designer Dimitri

Drupal oder WordPress – welches CMS ist besser 2016?

Nach vielen Jahren des Einsatzes von Drupal und WordPress auf unzähligen Servern weltweit und in verschiedenen Themen ist es an der Zeit sich mit der Vereinfachung des täglichen Lebens als Webmaster zu beschäftigen.

WordPress hat sich gewandelt von einem reinem Blog, bei dem die Artikel einfach in chronologischer Folge erscheinen zu einem vielfältigen Content-Management-System (CMS). Eine sehr aktive Community, eine große Vielfalt an Plugins und Themes und Einfachheit der Steuerung sind Markenzeichen der beliebten Software. Zwei wichtigste Punkte aus meiner Sicht für diese Software sind einfache und schnelle Aktualisierung des Kerns und der Plugins und die geringe Größe der Installationsdateien und sehr übersichtliche Datenbankstrukturen.

Drupal hat sich einer kompletten und radikalen Umstrukturierung vollzogen. Mit der Version 8 stieg man auf die Basis von Symfony zu einer völlig neuen Struktur und Programmierbasis um. Das bedeutet, dass alle bestehende Module neu programmiert werden müssen. Und der Umstieg kann leider nicht mehr mit einem einfachen Upgrade durchgeführt werden. Es werden viele versichiedene Plugins benötigt mit deren Hilfe und sehr viel Glück ein Umzug auf das neue System notwendig ist. Dauerhaft verspricht die neue Plattform eine bessere Security und modernste Programmierstrukturen.

Diese Entwicklungen geben Anlass genug einen Vergleich zu ziehen. 

Weiterlesen

Google Wetter Design

Google hat mit der strukturierten Datendarstellung bereits während der Suche das nächste Ziel erreicht: die Darstellung der Wettervorhersage. Natürlich kann man die Absichten des Unternehmens nachvollziehen – je länger der Benutzer auf Seiten der Suchmaschine verweilt, umso höher sind die Einnahmen aus der Werbung. So einfach ist das. Weiterlesen

Smartphone Airbag Design Apple vs. Amazon

Was gibt es Ärgerlicheres als ein zu Boden gefallenes Smartphone, bei dem das Display zersplittert ist? Nicht nur sind die Geräte sehr teuer, sondern die Versicherungen greifen oft nicht. Ist man besonders schüsselig veranlagt, so gehört das Zerstören der High-Tech zum verfluchten Rhytmus. So ist mir ein Fall bekannt, bei dem der User fünf ganze Smartphones auf seiner Abschussliste führt. Weiterlesen