Apple – falsche Monitor Angaben

Bereits zum zweiten Mal ist Apple wegen falscher Werbeaussagen verklagt worden – und wieder geht es um die verbauten Monitore (diesmal beim IMac). Erst Ende des vergangenen Jahres hatten zwei Fotografen wegen falscher Farbangaben der Apple-Notebooks MacBook und MacBook Pro geklagt, sich aber dann außergerichtlich mit dem Unternehmen aus dem kalifornischen Cupertino geeinigt. Gegenstand der neuen Klage ist nun das eingebaute Monitor der aktuellen iMac-Generation. Ganze Meldung bei heise.de

Ein Gedanke zu „Apple – falsche Monitor Angaben“

  1. Bin nun auch leicht enttäuscht von meinem 20″ iMac. Aber welche Firma würde schon offensichtlich bekanntgeben, dass Sie in einem neueren Produkt (im Display) minderwertigere Qualität anbieten?!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.